Geschichte eines Karabiners von Ulf

Kürzlich konnte ich einen K98k erwerben.
Die Bider bei eGun waren schlecht, es war ein Risikokauf. Die Auktion hatte etwas von einem Ü-Ei. Aber wie es da manchmal ist, kann man auch Glück haben.
Zunächst ein Misch aus verschiedenen Teilen, stellte sich aber schnell heraus, wie interessant das Gewehr ist. Erst deutsche Wehrmacht, dann Kriegsbeute, dann Kasernierte Volkspolizei in Sowjetischer Besatzungszone und DDR und zuletzt  wurde die Waffe 1967 in der Bundesrepublik beschossen, in Ulm!

Vielleicht weiß ja jemand was zu den Stempeln am Schaft? Die wurden sicher auch bei der KVP geschlagen.

Ulfs Ü-Ei